Buchholzhof Essen

Meine liebste Jahreszeit neben der weihnachtlichen Winterzeit ist auf jeden Fall der Herbst! Ich kann mir kaum etwas Schöneres vorstellen als an einem kühlen Herbsttag einen Spaziergang durch die Hardtanlagen hier in Wuppertal zu machen, dabei die Sonnenstrahlen, die durch das orangefarbene Laub der nach und nach lichter werdenden Baumkronen brechen und den Wind in meinem Gesicht zu spüren. Und dann ist auch endlich wieder Kürbiszeit! Ich glaube daran kann ich mich am meisten erfreuen, dass irgendwann alle Läden und Marktstände Kürbisse zu großen Pyramiden zu stapeln beginnen. Von da an gibt es für mich dann kein Halten mehr-ich muss ungeheure Mengen an Fotos davon schießen…

89983969-9598-4684-B3C7-C068A2C37192

Zu meinem großen Glück durfte ich den Kürbishof in Essen besuchen, das war definitiv eins der schönsten Erlebnisse, von denen ich berichten kann. Gefunden haben wir den Buchholzhof im Internet, es gab so viele schöne Fotos von den ganzen Kürbisstapeln, dass ich sofort hinmusste!

9989D83B-D27D-4E48-8E59-CFA08E4BDFF7
2EECDA83-7D84-4409-AD86-D68621E559B7

Auf dem Hof angekommen, konnte ich mein Glück kaum fassen, Mensch war das urig! Und die riesigen Kürbispyramiden konnte man schon von Weitem erkennen, die waren wirklich für keinen zu übersehen. Überall Heuballen auf weiten Landstücken und der Hofladen befand sich in einer riesenhaften Scheune, in der von Olivenöl über Wein und Käse und Wurst alles erstanden werden konnte. So etwas Schönes hatte ich noch nie gesehen.  Ich übertreibe nicht; ich hatte nach diesem Ausflug Krämpfe in den Wangen von meinem fröhlichen 100-Watt-Dauergrinsen! Insgesamt erinnerte mich der Buchholzhof sehr an die US Kultserie „Unsere kleine Farm“, die ich früher mit meiner Mutter so gerne gesehen habe.

3F04BB07-9CB3-4299-9AC5-38EB6665C404

Der Familienbetrieb verkauft abhängig nach den Jahreszeiten verschiedenste Erdbeersorten, Spargel, Kartoffeln und natürlich auch Kürbisse aus eigenem Anbau. Wir hatten unglaublich großen Spaß dabei, auf einer Fläche von etwa 220 Quadratmetern nach dem perfekten Schnitzkürbis zu suchen und tatsächlich hatten wir ihn auch schnell gefunden-gute 6,5 Kg wog unser gutes Stück!

6EC180A8-A8FE-4E46-BD5B-A9EFBC1B498E

Die Kürbisse konnte man auf einer bereitgestellten Waage am Rande des Kürbisfelds wiegen, darüber war ein Schild mit Preisangaben pro Kilo angebracht, sodass wir uns im Vorfeld schon ausrechnen konnte, wie teuer uns der perfekte Kürbis zu stehen kommen wird. Bezahlen musste man im Hofladen direkt an der Kuchenauslage, wo wir uns direkt noch ein Stück selbstgebackenen Kürbiskuchen kauften. Insgesamt zahlten wir dann ca. 7,50 € für Kürbis und Kuchen, das finde ich fair. Vor allem, da man uns so viele Fotos auf dem Kürbisfeld hat machen lassen, das war wirklich kein Problem gewesen.

1FDEDAF8-CAF7-4E93-8AD7-7F69181DF326

Tatsächlich veranstaltet der Buchholz Hof außerdem einmal im Jahr Anfang September ein großes Kürbisfest, zu dem der Hof die Kinder zum Kürbismalen und Schnitzen einlädt. Es werden nicht nur Kürbisse, Farbe und Pinsel zur Verfügung gestellt, sondern auch Kaffee und Kuchen, sowie kalte Getränke für alle Besucher. Außerdem gibt es noch eine Strohrutsche für die Kinder, die für jede Menge Spaß sorgt!

Einfach grandios, wir kommen in jedem Fall wieder-zur nächsten Kürbisernte!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s