Meine Interrail Planung

Bald ist es soweit: ich werde Europa auf eigene Faust bereisen! Und das per Interrail Pass, einem Bahn Ticket, mit dem man unbekannte Orte und Kulturen in Europa kennenlernen und neue Freundschaften schließen kann. Aus über 40.000 Reisezielen in 30 Ländern kann man wählen und sich so Ihr individuelles Europa-Abenteuer zusammenstellen!

Der passende Pass

Auf der Internetseite von Interrail könnt Ihr als Hilfestellung zur Auswahl Eures Tickets angeben, welche Länder Ihr jeweils wie lange zu besuchen plant

Für Jugendliche bis 27 Jahren gibt es eine Ermäßigung von 25%

Da es verschiedene Interrail-Tickets gibt, habe ich mich zunächst auf der Internetseite von Interrail.eu beraten lassen, welches zu meinem Reiseplan passt und wie teuer es für mich wird.

Interrail Passvorteile

Deutschland

Obwohl Ihr mit dem Ticket eigentlich nur berechtigt seid, mit dem Zug einmal aus Deutschland hinaus und einmal am Ende Eurer Reise hineinzufahren, könnt Ihr trotzdem mit den IC-Bussen kostenlos durch Deutschland fahren.

Schweiz

Unter Anderem bekommt Ihr in der Schweiz besondere Ermäßigungen durch den Interrail Pass. Empfehlenswert ist der für Interrailer kostenlose Glacier-Express, der oft als der «langsamste Schnellzug der Welt» bezeichnet wird. In ungefähr acht Stunden fährt der Zug über 291 Brücken, durch 91 Tunnel und über den 2033 m hohen Oberalppass nahe der Quelle des Rheins. Weiter rheinabwärts wird die Rheinschlucht durchquert. (→Wikipedia lässt grüßen!)

Zuglauf

Hier die einzelnen Stationen des Glacier Express

Auch mit dem Panoramazug Golden Pass könnt ihr kostenlos fahren. In beiden Zügen gibt es allerdings eine Reservierpflicht, die Ihr einhalten müsst.

Skandinavien

Auch auf Fähren zum Übersetzen bekommt Ihr durch den Interrail Pass Ermäßigungen. Wollt Ihr zum Beispiel beim Bereisen der skandinavischen Ländern Zeit sparen, könnt ihr folgende Fähren kostengünstig nutzen:

Eine Liste gängiger Fähren, mit denen Ihr durch den Intervall Pass sparen könnt, findet Ihr hier.

Spanien

Auf der Strecke Canfranc – Oloron in Spanien könnt Ihr kostenlos mit den SNCF-Bussen fahren. Informationen zu den Busverbindungen könnt Ihr immer am Bahnhof vor Ort erhalten. Achtung: Auf Bahnfahrplänen wird ein SNCF-Bus, für den Bahnfahrkarten und Pässe gültig sind, als Reisebus angegeben!

Außerdem könnt Ihr kostenlos mit den Renfe-Bussen durch die spanische Stadt Valencia reisen. Auf der Strecke Valencia S. Joaquin Sorolla – Valencia-Nordbahnhof könnt Ihr an 365 Tagen im Jahr zwischen 6:00 und 23:00 Uhr fahren. Die Fahrt dauert 3-5 Minuten, und die Busse fahren im Abstand von ungefähr 10 Minuten.

Ich habe geplant an einem Tag von Spanien nach Marokko zu reisen. Inhaber eines Interrail Pass erhalten 30 % Ermäßigung auf die Fährstrecke Algeciras (Spanien) – Tanger Med (Marokko). Die Fähre wird von AML betrieben. Es werden täglich 12 Überfahrten angeboten.

Aber auch auf Museumsbesuche und andere touristische Attraktionen bekommt Ihr Ermäßigungen. Diese findet Ihr nach Ländern sortiert auf der Interrailwebseite.

Meine Route

Meine Route ist bis jetzt noch sehr umfangreich! Ich glaube, da muss ich mich noch auf ein paar wenige Destinationen beschränken…

Es zieht mich enorm nach Portugal nachdem ich wunderschöne Bilder von Lissabon gesehen habe! Geplant habe ich meine Route vor einer Woche-sie ist also noch ziemlich in der Rohfassung und ich muss je nach aktuellem Budget noch einige Anpassungen vornehmen.

  1. Wuppertal (Start)
  2. Amsterdam
  3. Brüssel
  4. Paris
  5. Porto
  6. Lissabon
  7. ♡ Überlegung: nach Gibraltar und dort nach Marokko übersetzen ♡
  8. Madrid
  9. Barcelona
  10. Pisa
  11. Florenz
  12. Verona
  13. Mailand
  14. Wien
  15. Prag
  16. Nürnberg
  17. ♡ Überlegung: meinen Schatz in Hamburg treffen ♡
  18. Wuppertal (Ende)

Nachtzüge

Da einige meiner Ziele extrem weit auseinander liegen, wie z.B. Paris und Porto muss ich in Erwägung ziehen, mindestens einen Nachtzug zu nehmen. Für diesen müsst Ihr einen bereits durch das Interrail Ticket reduzierten Aufschlag zahlen und eine Reservierung tätigen! (Siehe auch Kapitel „Reservierungen“)

Von Paris könnte man so also einen TGV-Zug nach Hendaye (Frankreich) nehmen. Von dort gibt es den Zug Trenhotel, der einen dann ab 7,60€ nach Lissabon bringen könnte.

Hier seht Ihr die Reservierungsgebühren für das genannte Beispiel

Reservierungen

Eine Reservierung ist für die meisten Hochgeschwindigkeitszüge, internationalen Züge und Nachtzüge erforderlich. Für Nahverkehrs- und Regionalzüge ist eine Reservierung normalerweise nicht notwendig.

Hier ein kleines Erklärvideo zu den Reservierungen


Im Interrail-Fahrplan auf der Internetseite von Interrail.eu zeigt ein grüner Kreis mit dem Buchstaben „R“ an, wenn eine Reservierung notwendig ist und ein weißer Kreis mit einer grünen gestrichelten Linie zeigt an, wenn eine Reservierung nicht notwendig ist.

Ihr könnt aber auch die Bahnreisen-Planer-App nutzen, sie ist kostenlos, kann offline genutzt werden und bietet Euch einen europäischen Zugfahrplan. (Um zu sehen, ob Reservierungen für angezeigte Verbindungen nötig sind, müsst Ihr die Suchergebnisse öffnen und vergrößern.)
Ladet Euch die App für iPhone oder Android hier herunter.

Auf folgenden Strecken ist eine Reservierung zwingend notwendig, da für Interrail Pass Inhaber nur eine begrenzte Sitzplatzanzahl vorgesehen ist.

  • TGV: Auf allen inländischen und internationalen Strecken, mit Ausnahme der Strecken des TGV Lyria (Frankreich – Schweiz).
  • Thalys: Auf allen Strecken zwischen Frankreich und den Niederlanden, Belgien und Deutschland.
  • Renfe-SNCF en Cooperación: Auf allen inländischen und internationalen Strecken.
  • InterCité-Züge: auf manchen Strecken, für die Reservierungen erforderlich sind
  • Nachtzüge Intercités de Nuit: Auf allen inländischen und internationalen Strecken.
  • ICE: Auf den Strecken Paris-Frankfurt, Paris-München und Paris-Stuttgart.

Reservierungen für Zugverbindungen in Italien, Frankreich, Österreich, der Schweiz, Deutschland und den Beneluxländern könnt Ihr bis zu drei Stunden vor der Abfahrt direkt und eigenständig betätigen. Dabei musst Ihr Eure Bestellnummer des Interrail Passes angeben und könnt dann Euer Online Ticket direkt ausdrucken.

Für Reservierungen von Zugverbindungen in anderen Ländern benötigt Ihr den Reservierungsservice von Interrail.eu. Bucht Eure Zugreservierungen mindestens 8 Werktage vor der Abfahrt. Die Fahrkarte wird Euch dann kostenlos an Eure Lieferadresse versandt. Aufgrund dessen empfehlen ich, Reservierungen bis zu 2 Monate im Voraus vorzunehmen, damit die Fahrkarten Euch schon erreichen bevor Ihr Eure Europa Reise begonnen habt.

Die Fahrkarten von Reservierungen für spanische Zugverbindungen werden Euch generell immer online zugesandt.

Ihr könnt Züge, für die Reservierungen erforderlich sind allerdings auch vermeiden, indem Ihr z.B. langsamere Regionalzüge bevorzugt. Wenn Ihr den Online Fahrplaner oder die Bahnreisen Planer App nutzt, könnt Ihr das Kästchen „Züge mit Reservierungspflicht meiden“ aktivieren. So werden Euch nur Verbindungen angezeigt, für die keine Reservierung erforderlich ist.

So sieht der Online Fahrplaner aus

Packen

Für Eure Reise benötigt Ihr einen passenden Rucksack, der Euch die vielen Umstiege und Fußwege leichter macht, als richtiges Gepäck, wie Koffer, Trolley etc. Bisher habe ich für meine Reisen nie einen größeren Rucksack gebraucht, deshalb musste ich mich auch nach einem passenden Trekking Rucksack für meine Reise umsehen und fand just in dieser Zeit auch ein Lidl-Prospekt, das für einen geeigneten Trekking Rucksack mit 48 Liter Fassungsgröße für einen unschlagbaren Preis von nur 19,95€ warb. Ihr könnt denselben hier online bestellen, solange der Vorrat reicht.

Hier gibt es meinen Rucksack online zu erstehen

Jener Rucksack hat einen integrierten Regenschutz, eine Halterung für Trekkingstöcke und einen Trinkschlauch, sowie ein Laptop Fach und hiesige Gurte zum Befestigen Eures Habt und Guts.

Packen solltet Ihr vor allem brauchbares, bequemes Schuhwerk, das Ihr gegebenenfalls auch schon anhabt und nicht in den Rucksack packen müsst. Ihr solltet vielleicht noch eine kleine Bauchtasche mitnehmen, in der Ihr schnell an Euren Ausweis, an Geld und Euer Intervall Ticket kommt. Falls Ihr vorhabt, in Hostels zu übernachten braucht ihr auf jeden Fall ein Zahlenschloss, mit dem Ihr Eure Sachen in den Schrank im Schlafsaal einsperren könnt. So müsst Ihr in der Nacht nicht um Eure liebsten Dinge bangen. Nehmt nicht zu viel Kleidung mit, gerade in Hostels könnt ihr gut waschen.

Zu erwägen wäre es, sich ein Schlafsack Inlett zu kaufen, diesen könnt Ihr dann bei unreiner Bettwäsche in Hostels zum Schutz vor Schmutz und für einen hygienisch Aufenthalt nutzen. Ihr nutzt ihn als mobilen Bettbezug nutzen und müsst keinen teuren, umständlich zu reinigenden Schlafsack kaufen. Ein gutes und kompaktes Schlafsack Inlett findet ihr hier bei Amazon.

Interrail Tipps für die Planung deiner Reise!
Mikrofaser Inlett von Amazon

Eine spezifische Packliste mit Checkboxen zum Abhaken habe ich Euch hiererstellt.

Planung

Jetzt die große Frage: wie viel Planung solltet Ihr in Eure Interrail Reise investieren? Die Antwort bekommt Ihr, indem Ihr Euch fragt, wie spontan Ihr seid. Ob Ihr jedes Risiko ausschließen wollt und Euch nicht mit planlosem Suchen einer Schlafmöglichkeit konfrontiert sehen wollt. Oder ob Ihr es vielleicht sogar spannend findet, erst auf dem letzten Drücker zu wissen, wo Ihr die Nacht über bleiben werdet.

Ich habe eine grobe Planung, in welchen Städten ich in bestimmten Hostels übernachten möchte (einfach, weil der Ort mehr als einen Tag Besichtigung verlangt oder das Hostel so toll aussieht) und wie viele Tage ich in jeder Stadt bleiben möchte. In Städten, in den ich kein besonders erschwingliches Hostel gefunden habe, erwäge ich auch zu „couchsurfen“, d.h. ich suche über die App Couchsurfing nach einem Einheimischen, der mich auf seiner Couch schlafen lässt.

Hier könnt Ihr Couchsurf-Gastgeber finden!

Dennoch habe ich meine Hostels noch nicht gebucht, da ich noch nicht genau weiß, an welchem Tag ich meine Reise starte. Aber ich habe vor, die ersten Hostels (jene, die mich besonders interessieren) schon von zu Hause aus zu buchen, sodass ich einen Schlafplatz auch wirklich sicher habe.

Ich empfehle Euch, auch schon grob zu planen, was Ihr in den von Euch favorisierten Ländern und Städten unbedingt sehen wollt, sodass Ihr direkt nach dem Ankommen einen groben Plan habt, was es anzusteuern gilt. So könnt Ihr dann auf dem Weg zu Euren gewählten Must-See Spots weitere interessante Straßen, Plätze, etc. entdecken.

Plant außerdem auf jeden Fall grob, wie viel Geld Ihr für Verpflegung, Waschen, Souvenirs usw. braucht! So könnt Ihr den Urlaub ganz ohne finanzielle Sorgen und das ständige Abzählen Eures Reisebudgets genießen.

Kamera Equipment

Versucht, nicht zu viele wertvolle Dinge mitzunehmen. Nicht nur, weil Ihr diese verlieren könntet, sondern auch, weil sie meistens besonders schwer sind und es sich oft gar nicht lohnt, sie mitzunehmen. Wenn Ihr also kein Profi Fotograf seid, nehmt die Reise nicht als Anlass, zu lernen, mit verschiedenen Objektiven und Filtern umzugehen. Am Besten nehmt Ihr eine kleine System- oder Bridgekamera mit, ohne zusätzliche Objektive! Ihr könnt außerdem einen kleinen Camcorder oder eine Actionkamera mitnehmen, falls Ihr Euch die Mühe machen wollt, Eure Erlebnisse zu filmen oder eventuell Unterwasseraufnahmen zu machen.

Da ich ganz allein reise habe ich mich außerdem für ein gutes Stativ entschieden, mit dem ich dann auch mal Fotos per Fernauslöser von mir machen kann. Ich habe das Rollei Traveler Stativ genommen, weil es sehr kompakt und handlich ist und darüber hinaus außerdem recht kostengünstig ist. Es ist ideal zum Reisen, da es mit einem Gewicht von nur 570 Gramm super leicht ist.

Hier mein Stativ, das ich empfehlen kann

Ich habe geplant meine Olympus Mark II Systemkamera mit WLAN mit auf meine Reise zu nehmen. Via App kann ich dann direkt von meinem Handy aus das Live Bild der Kamera sehen und den Auslöser drücken. Perfekt, wenn man allein unterwegs ist oder man als Pärchen zu zweit auf einem Bild sein möchte.

Die Olympus Mark II

Einen Camcorder habe ich diesmal nicht dabei und auch keine Action Kamera, denn ich habe ja auch noch mein Handy dabei, das reicht dann auch zum Fotos schießen.

Allein reisen

Ich weiß, es kostet Überwindung, aber noch bin ich sehr davon überzeugt, dass das Allein-Verreisen eine enorme positive Auswirkung auf Selbstwert und -wahrnehmung hat und wir lernen können, viel achtsamer im Zusammenhang mit unserer Umwelt zu sein.

Im März werde ich also völlig auf mich gestellt sein, niemand wird mir bei Sprachbarrieren oder meinem schweren Rucksack helfen. Ich werde die volle Verantwortung für mich allein tragen und jede Entscheidung nur durch eigenes Abwägen von Für und Wider treffen. Und darauf freue ich mich schon. Sicherlich wird es mich auch stolz machen, zu wissen, dass ich es geschafft habe, mich zwei Wochen ganz allein durch Europa geschlagen zu haben.

Nach dieser Reise verfasse ich für Euch einen Blogpost nur darüber, wie das allein Verreisen funktioniert hat und wie es mir dabei ging. Dann könnt Ihr ebenfalls abwägen, ob Soloreisen etwas für Euch wäre!

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß bei der Planung Eures Interrail Erlebnisses und hoffe, dass mein Post Euch dabei helfen konnte!

Eure jasmineistraveling!

Hier ein Video nach meiner Reise über alle Basics des Interrail Passes

Nach oben


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s